Nahrung - Fleisch

Der Beruf als Fleischer/-in und Fleischereifachverkäufer/-in ist sehr vielseitig und verlangt ein großes Maß an Zuverlässigkeit. Der Umgang mit Lebensmitteln erfordert hohe Qualitätsansprüche, die von den Auszubildenden erfüllt werden müssen. Freundlichkeit und Offenheit spielen beim Umgang mit Kunden eine wichtige Rolle.

Als Fleischer/-in lernst du, wie man Fleisch fachgerecht verarbeitet, zum Beispiel zu saftigen Steaks oder köstlicher Wurst. Du erfährst, wie man Feinkostwaren und Konserven herstellt. Im Arbeitsalltag nutzt du hochmoderne Technik und Verfahren. Dabei steht immer die Qualität der Produkte im Mittelpunkt.

Als Fleischereifachverkäufer/-in machst du den Kunden die Fleischware schmackhaft, indem du sie appetitlich und dekorativ präsentierst. Du weißt über die Herstellung Bescheid, kennst dich bestens mit den Hygienevorschriften aus und kannst deine Kunden kompetent und individuell beraten. Auch das Auszeichnen der Ware und das Zubereiten von Speisen wie beispielsweise Wurstplatten oder frischen Salaten gehört zu deinen Aufgaben.

Was sind die Aufnahmevoraussetzungen für die Berufsschule Nahrung?

Aufnahmevoraussetzung ist ein unterzeichneter Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb. Die Berufsschule wird von den Schülerinnen und Schülern besucht, die in den entsprechenden Ausbildungsbetrieben im Rhein-Neckar-Kreis ausgebildet werden.

Was erwartet mich bei der Ausbildung als Fleischer/-in bzw. Fleischereifachverkäufer/-in in Sinsheim ?

Folgende Inhalte werden in der Ausbildung behandelt:

  • Fleisch als Lebensmittel und Rohstoff
  • Zerlegung und Zubereitung von Schlachttieren
  • Herstellung küchenfertiger Erzeugnisse
  • Bedeutung von Fleischerzeugnissen in der Ernährung
  • Herstellung von Fleischerzeugnissen
  • Lebensmittel verkaufen
  • Herstellung verzehrfertiger Waren
  • Planung von Veranstaltungen
  • Kunden beraten
  • Verpacken von Produkten
  • Lebensmittelrecht

Welchen Abschluss kann ich an der Berufsschule für Nahrung erreichen?

  • Berufsschulabschluss mit Facharbeiterbrief
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein mittlerer Bildungsabschluss erreicht werden.

Vielfältige Arbeitsmöglichkeiten stehen nach der Ausbildung offen. Fleischer/-innen und Fleischereifachverkäufer/-innen arbeiten hauptsächlich in Fleischerfach- oder Einzelhandelsgeschäften sowie in den Industriebbetrieben im Bereich der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. Ebenso finden sie Beschäftigungsmöglichkeiten in Fleischzerlege- oder Schlachtbetrieben sowie in der Gastronomie, z.B. Gaststätten mit eigener Metzgerei. Darüber hinaus bieten sich zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und Zusatzqualifikationen, wie zum Beispiel:

  • Fleischermeister/-in
  • Fleisch- bzw. Lebensmitteltechniker/-in
  • Fach-Betriebswirt/-in des Handwerks
  • Verkaufsleiter/-in
  • Marktleiter/-in
  • Lebensmittelingenieur/-in