27 Schüler erhalten Fachschulreife

Friedrich-Hecker-Schule verabschiedet die „Zweijährige“

Nun ist auch die letzte Abschlussklasse der Friedrich-Hecker-Schule verabschiedet. Mit einer Abschlussfeier in der letzten Schulwoche wurden die Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule entlassen. 24 Schüler und 3 Schülerinnen aus den beiden Klassen haben die Abschlussprüfung bestanden und erhielten bei dieser Feier das Fachschulreifezeugnis. Diese Fachschulreife beinhaltet den mittleren Bildungsabschluss und zusätzlich das erste Jahr einer beruflichen Ausbildung. An der Friedrich-Hecker-Schule  sind dies die Profile Elektrotechnik und Metalltechnik.

Die meisten Absolventen setzen den eingeschlagenen Weg mit einer Berufsausbildung fort. Dass die „Zweijährige“ bei vielen Ausbildungsbetrieben einen guten Ruf genießt, kommt den meisten Schülern bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zugute. Einige wenige Schüler mit den entsprechenden Notenschnitten wollen am Berufskolleg oder am Technischen Gymnasium weitermachen, um damit einen höheren Bildungsabschluss zu erreichen.

Studiendirektor Thomas Brunner, der die Nachfolge für Herrn Herkert angetreten hat, begrüßte neben den Schülern auch Eltern und Angehörige. Er betonte die Wichtigkeit eines unterstützenden und fordernden familiären Umfelds für den schulischen Erfolg. Den Schülern gratulierte er zur bestandenen Prüfung und wünschte ihnen für den weiteren Lebensweg alles Gute.

Das Bild zeigt die beiden Berufsfachschulklassen mit ihren Lehrern.