Beratungslehrer

An der Friedrich-Hecker-Schule gibt es die Möglichkeit sich Rat und Hilfe beim Beratungslehrer zu holen, wenn Probleme in den Lebensbereichen Schule und Ausbildung oder auch im privaten Bereich auftreten. Die Beratung ist freiwillig und vertraulich. Bei der Beratung arbeitet der Beratungslehrer mit dem Schulsozialarbeiter zusammen.

Wie kann ich den Beratungslehrer erreichen?

Unser Beratungslehrer Herr Beck ist seit 1982 als Lehrer tätig. 1997 wurde er zum Beratungslehrer ausgebildet. So könnt ihr Kontakt mit Herrn Beck aufnehmen:

  • wolfgang.beck@fhs-sinsheim.de
  • 07261/ 946-183
  • über die Klassen- oder Fachlehrer
  • über direkte persönliche Ansprache in den Pausen im Beratungszimmer

Die Beratung findet im Beratungszimmer A 2.15 statt.

Wer kann sich an den Beratungslehrer wenden?

  • SchülerInnen, Eltern und Lehrer der Friedrich-Hecker-Schule Sinsheim

Wann hilft der Beratungslehrer?

Bei Lern- und Leistungsproblemen:

  • schlechte Schulnoten
  • Konzentrations- und Motivationsprobleme
  • Ängste in der Schule, in Prüfungssituationen, am Ausbildungsplatz
  • Fehlende Lern- und Arbeitstechniken

Bei Konflikten in der Schule oder dem Ausbildungsbetrieb:

  • Mobbing
  • Schwierige Gespräche mit Eltern, Ausbildern, Mitschülern
  • Verhaltensprobleme

Bei der Ausbildungs-, Berufs- und Schullaufbahnwahl:

  • Zweifel an der Wahl des richtigen Ausbildungsberufes oder der richtigen Schulart
  • Unter- bzw. Überforderung
  • Alternative Wege zu Schulabschlüssen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten nach Schule und Ausbildung